KOCHSTART.DE

Kochen lernen einfache Rezepte

Der etwas andere Weg zum Kochen



Tomaten

Die Vielfalt der Tomaten ist unglaublich. Weit über 2000 verschiedene Sorten, mit allen Farben und Formen werden angebaut. Dennoch leben wir hauptsächlich von den Sorten, die sehr wenig Aroma und Geschmack haben.
Tomaten

Erste Gedanken zu Tomaten

Auf dem Bild

Links der übliche Tomatenstrauch, in der Mitte die Ochsenherztomate, an der rechten Seite die Green Zebra und im hinten Berich eine Fleischtomate.

Tomaten einkaufen

Es ist fast unmöglich aromatische Tomaten im Supermarkt zu kaufen.
Über Jahrzehnte wurde die Tomate genetisch und durch Zucht in der Form gestaltet, wie wir sie gerne kaufen. Groß, prall und vor allem mit dem schönen Tomatenrot.
Biochemiker um Ann Powell an der University of California haben nun entdeckt das dadurch leider ein Gen zerstört wurde. Dieses Gen verursacht durch die Bildung von Chloroplasten Zucker und Geschmack, aber verhindert eine komplette Rotfärbung im Bereich des Stängels der Tomate.
Durch weitere Genmanipulationen wird jetzt versucht den Geschmack zurück zu bekommen und die Rotfärbung zu erhalten.

Vielleicht haben Sie ja das Glück und ihr Markt hat neben den Mainstream-Sorten auch noch Tomaten im Angebot, die um den Stängel herum leicht grünlich sind, aber ansonsten zu dunklem Rot gereift sind.

Tomaten testen

Der Griff zur Bio-Tomate rettet hier so pauschal noch gar nichts.
Der Bedarf an günstigen Bioprodukten übersteigt die Leistungsfähigkeit der regionalen Landwirtschaft. Deshalb kommen konventionelle Biotomaten in der Regel aus Spanien.
Sie wachsen zwar, wie vorgeschrieben ohne Kunstdünger auf, aber dennoch sind es Sorten die nur wenig Zucker bilden und auf Steinwollsubstrat und organischen Nährlösungen heranwachsen. Wegen der Transportzeiten, müssen auch diese Tomaten vor der Sonnenreife geerntet werden.

Ochsenherz-Tomaten

Wenn Bio-Tomaten in Erwägung gezogen werden, dann am besten gleich richtiges Bio von den Anbauverbänden (Bioland, Demeter,...).
Deutlich mehr Geschmack bieten auch frische Tomaten vom Hofladen oder Markt durch am Strauch oder an der lang gewachsenen Pflanze gereifte Tomaten.
Eine günstige und oft auch gute Alternative bietet der typische kleine türkische Obst und Gemüsehändler.

Wer eine Ochsenherz-Tomate auf der Antipasto oder in den Knoblauchspagetti gegessen hat, wird keine Standard-Tomate mehr dafür verwenden.

Diese Knoblauchspagetti mit Tomate war dann auch verantwortlich für umfangreiche Tests und Tomateneinkaufsessions
Dasselbe Olivenöl, eine Zehe von der gleichen Knoblauchknolle und dieselben Nudeln waren nicht in der Lage auch nur annähernd mit den Mainstream-Tomaten den wunderbaren Geschmack zu erzeugen der mit der Ochsenherz-Tomate erreicht wurde.
Ich hab das Gericht 5 mal nachgekocht und schon an mir gezweifelt, aber dieses schöne Geschmackserlebnis aus dem Urlaub lässt sich wirklich nur mit guten Zutaten erreichen.
Seit ich die richtige Tomatensorte verwende, schmecken auch meine Knoblauchspagetti mit Tomaten genial nach Urlaub.

Tomaten mit unseren Sinnen einkaufen

Leider geht das nicht. Der Geschmack ist keiner Tomate anzusehen und der typische Tomaten-Geruch kommt nur von den grünen Rispen. Formfehler und individuelles Aussehen sind zumindest gute Anhaltspunkte eine aromatische Tomate erwischt zu haben.

Tomaten und Probleme

Wer unreife und grüne Tomaten isst, handelt sich die gleichen Probleme ein wie bei der Kartoffel. Die grünen Stellen beider Pflanzen enthalten Solanin.
Solanin wirkt ab 25 mg giftig für den Menschen und kann bei ausreichender Dosierung neben Kopfschmerzen, Nierenfunktionsstörungen und Magen-Darm-Beschwerden auch tödlich für den Menschen sein (ab 400mg).
Grün geerntete Tomaten behalten das Solanin und sollten unbedingt die Chance bekommen, bei über 16 Grad Lagertemperatur nachzureifen. Bei ausgereifte Früchten ist praktisch kein Solanin mehr nachweisbar. Lediglich im Stielansatz. Schneiden Sie deshalb besser den kleinen grünen Stielansatz heraus.


Ich möchte eigene Tomaten pflanzen

Tomaten selber pflanzen

8 Tomatenpflanzen und 3 verschiedene Sorten sollten letztes Jahr dafür sorgen, dass einige sonnengereifte Tomaten den Weg in die Küche schaffen. Doch auch diesmal wie in den Jahren zuvor, war die Braunfäule schneller verbreitet, als die Tomaten reif. Diesen Sommer sind keine Tomaten angepflanzt, aber im nächsten Jahr werden im Garten in zwei weit getrennten Bereichen und auf dem Balkon 3 einzelne Pflanzen getestet.
Zudem wird bei manchen Pflanzen 5 cm über der Erde ein Stoff um die Pflanze gespannt. Damit will ich erreichen, dass die Tomaten mehr Sonne bekommt als unter einem Dach und dass die Pilzsporen durch tropfendes Wasser nicht an die unteren Blätter gelangen.
Das Entfernen der betroffenen Blätter macht keinen Sinn, da die Früchte ohnehin nicht mehr gegessen werden sollen, wenn Sie Braunfäule auf der Pflanze entdeckt haben.

Phytopthora fühlt sich bei Tomaten und Kartoffeln wohl und machte seinem Namen alle Ehre. Mitte des 19 Jahrhunderts verhungerten in Irland 2 Mio. Menschen weil die befallenen Kartoffeln für die Menschen ungenießbar waren. Phytophera bedeutet übersetzt "Pflanzenzerstörer".


Tomaten lagern

Tomaten lagern

Tomaten geben Ethylen ab. Dieses Reifegas macht sie zu Einzelgängern. Wenn möglich nicht zu Äpfeln, Birnen und Bananen. legen.
Tomaten reifen bei Licht und ab 16 Grad etwas nach. Also müssen noch nicht ganz gereifte Tomaten auf der Fensterbank die Sonne genießen, um das Solanin abzubauen. Reife Tomaten halten ca. 5 Tage an dunklen, luftigen und trockenen Stellen. Der Kühlschrank ist nicht geeignet für Tomaten. Zum einen wegen dem Reifegas und zum anderen wegen der Kälte und der sehr trockenen Luft im Kühlschrank.

Technische Daten der Tomate

Wer das Glück hat und Tomaten mag, findet darin einen prima Versorger für Vitamin C, Kalium und Beta-Carotin. Beta-Carotin kann der Körper perfekt speichern und bei Bedarf zu Vitamin A umwandeln. Das ist aus dem Grund gut, weil Vitamin A wichtig ist, aber kritisch bei Überversorgung wird. Wer seinem Körper ausreichend Vitamin A zur Verfügung stellen möchte, kann das mit Beta-Carotin sehr sicher und einfach machen. Das gilt besonders für Schwangere und lässt sich neben der Tomate, auch prima mit Möhren erreichen.

Lycopin und die Gesundheit

Lycopin ist ein spezielles Carotinoid dem zellschützende Wirkung nachgesagt wird und das freie Radikale bekämpft. Carotinoide sind fettlöslich und können vom Körper aus Tomaten in Verbindung mit Öl gewonnen werden.
Interessanterweise enthalten 100g Tomatenmark mehr Lycopin als frische Tomaten.

Tomaten als Passion

Tolle Tomaten
Tomatenfreuden
Vitamin A

Knoblauchspagetti mit Tomate

Schnell gemacht und furchtbar lecker.
Während die Spagetti im gut gesalzenen Wasser kochen, gemütlich eine Knoblauchzehe klein schneiden.
Mit 2-3 Esslöffel nativem Olivenöl extra in der Pfanne, bei wirklich kleiner Hitze den Knoblauch schwitzen lassen lassen. Der Knoblauch darf nicht dunkel werden oder rösten, weil sich sonst Bitterstoffe bilden. Nach ca. 5 Minuten eine klein geschnittene Ochsenherz-Tomate dazu geben und 1-2 Minuten mit dem Knoblauch schwitzen lassen.
Von dem Abtropfwasser der Spagetti 3-4 Esslöffel in die Pfanne einrühren.
Die Knoblauchzehe wurde gemütlich geschnitten, damit die Zeit perfekt passt für die Spagetti.
Die gut abgetrockneten Spagetti in die Pfanne geben und alles einfach vermengen. Ein paar grüne Blätter für das Auge mit dazulegen.
Ach ja, salzen oder pfeffern ist nicht nötig. Auch kein Oregano.

Statt mit Nudeln, passen diese Tomatenstücke aus der Pfanne auch perfekt auf gerösteten Brotstückchen mit etwas Olivenöl beträufelt und fein gesalzen als Antipasto.



Kommentare

Meinung oder Kommentar hinterlassen

Name

E Mail-Adresse

Website

Kommentar